Kategorie-Archiv: Ernährung

Entgiftung des Körpers

Entgiftung des Körper – DETOXING: So einfach kann es sein

Entgiftung und Ausleitung

Zu keiner Zeit wurde der Mensch mit mehr Stoffen, die mehr Schaden anrichten als sie nutzen, tagtäglich konfrontiert als heute; seien sie freiwillig aufgenommen wie Nikotin oder Alkohol oder unfreiwillig wie zigtausende von Chemikalien in Wasser, Luft und Nahrung.

Unser Trinkwasser wird aus Gründen der Keimfreiheit mit Chlor versetzt und zusätzlich mit Fluor angereichert und somit die Gefahr von Störungen der Muskel- und Nierenfunktion eingegangen.

An dieser Stelle über die Luftverschmutzung zu schreiben, hieße Eulen nach Athen tragen. Die verzweifelten Versuche von Umweltorganisationen und anderen, den Bleigehalt der Atemluft durch die Einführung von Katalysatoren zu senken war zwar erfolgreich, dieses Bemühen hat aber einen gewaltigen, bisher erfolgreich heruntergespielten Hintergrund.

Weiterlesen

Das Equine Cushing Syndrom (ECS)

Das Equine Cushing Syndrom (ECS)ECS, auch bekannt als Equiner Hyperadrenocortizismus oder Dysfunktion der Pars intermedia (DPI), ist eine Erkrankung der Hirnanhangdrüse (Hypophyse), die meist bei älteren Pferden ab 18 Jahren auftritt. Es bilden sich hier tumoröse Veränderungen, die eine Überproduktion von Peptidhormonen, d. h. Adreno-Corticotrope-Hormone (ACTH), ß-Endorphine und Pro-Opiomelanocortin (POMC) verursachen.

Weiterlesen

Hufrehe bei Pferden

Hufrehe (Laminitis)Hufrehe ist eine aseptische, d. h. nicht durch Infektionserreger hervorgerufene Entzündung der Huflederhaut. Es entsteht eine massive Durchblutungsstörung mit Austritt von Gewebsflüssigkeit und roten Blutkörperchen aus den Blutgefäßen der Lederhautplättchen. Da es im Huf nur eine geringe Möglichkeit zur Ausdehnung gibt, treten starke Schmerzen auf und die Lederhautplättchen (innen) lösen sich von den Oberhautplättchen (außen). Diese Plättchen sind auch bekannt als Lamellen bzw. Hufbeinträger.

Weiterlesen